BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Special Olympics

Special Olympics ist die weltweit größte Sportbewegung für Menschen mit geistiger Behinderung und Mehrfachbehinderung. Im Jahr 1968 von Eunice Kennedy-Shriver, einer Schwester von US-Präsident John F. Kennedy, ins Leben gerufen, ist Special Olympics heute mit 5,2 Millionen Athlet*innen in 174 Ländern vertreten.

Das Ziel von Special Olympics ist es, als Inklusionsbewegung Menschen mit geistiger Behinderung durch den Sport zu mehr Anerkennung, Selbstbewusstsein und letztlich zu mehr Teilhabe an der Gesellschaft zu verhelfen. Dabei können die Athleten und Athletinnen zischen 32 Sportarten wählen, die in Sommer- und in Wintersportarten unterteilt werden.

Special Olympics Deutschland veranstaltet im zweijährigen Wechsel nationale Sommer- und Winterspiele.

 

Auch unsere Schule hat an regionalen und nationalen Sommerspielen mit den Sportarten Schwimmen, Fußball und Rollerskating teilgenommen. Beispielsweise waren wir 2016 bei den Nationalen Spielen in Hannover dabei und haben dort im Fußball die Goldmedaille an die Hilda geholt.

 

2018 konnte sich ein Athlet bei den Nationalen Spielen in Kiel im Rollerskating durch seine Goldmedaille sogar für die Sommer Weltspiele 2019 in Abu Dhabi qualifizieren. Zusammen mit drei weiteren Athletinnen und Athleten ging er dort zwei Wochen lang für Deutschland an den Start und erkämpfte sich drei Medaillen: 1x Staffelsilber 4x100m, 1x Bronze auf 500m, 1x Silber auf 300m.

 

 

Special Olympics 2018 - Bühnenshow

 

Fotoserie

 

 

Kalender

Nächste Veranstaltungen:

20. 12. 2022

 

23. 12. 2022